Familiengruppe im Bayerischen Wald

DAV-Familiengruppe auf neuen Wegen!

 

Gleich nach den Sommerferien lud die DAV-Sektion Moosburg ihre Jugendlichen und Familien zu einer Wanderung mit Geocaching im Bayerischen Wald ein – und dem Angebot folgten 10 Familien mit insgesamt 17 Kindern! Ziel war der Hariwa-Höhenweg in der Nähe von St. Engelmar. Dieser Höhenweg bietet, neben schönen Ausblicken ins Donautal, schmale Wurzelwege über Stock und Stein und auch einige Felsen für Kraxeleinlagen. Somit verdient er durchaus die Bewertung „nur für Geübte“ und stellte ein lohnendes Ziel für alle dreißig Teilnehmer dar.

 

Los ging´s ganz gemütlich am frühen Vormittag mit einer kurzen Einführung für alle Geocaching-Neulinge und einer gemeinsamen Suche des ersten Cache. Danach teilte sich die Gruppe aufgrund der Größe auf und startete links bzw. rechts herum auf dem Höhenweg, um sich später in der Mitte des Weges zur gemeinsamen Mittagspause zu treffen. Bis dahin wurde fleißig gewandert, geklettert und vor allem gesucht. Gemeinsam waren die meisten Caches von den Kindern bald gefunden – nicht zuletzt durch die tatkräftige Unterstützung der jüngsten Teilnehmerin, die, in der Kraxe thronend, hilfreiche Tipps zum Suchen beisteuerte. So verging die Zeit wie im Flug bis zur verdienten Brotzeit. Nun tauschten die Gruppen die Wege, so dass sich für alle eine Rundtour ergab. Am Ausgangspunkt lud die Hanslhütte noch zu einer gemütlichen, gemeinsamen Einkehr ein. Dort belohnte sich die Gruppe für die gelungene Tour mit Kakao, Kaffee und Kuchen.

 

Mit ein bisschen „Drumherum“ machen Berge Kindern und Eltern Spaß – wer sich bei der nächsten Tour der DAV-Familiengruppe anschließen will, findet weitere Informationen auf der Homepage des Alpenvereins: Alpenverein-Moosburg.de

 

IMG_0716.jpg - 4,70 MB IMG_20210918_104315_reduziert.jpg - 627,50 kBIMG_20210918_141543_redu.jpg - 756,10 kB

Kletterfels Mainburg

Höher, schneller, gewonnen!

Das war das erklärte Ziel der Kinder am Kletterfelsen in Mainburg. Nach langer coronabedingter Pause von fast eineinhalb Jahren konnte endlich die erste gemeinsame Unternehmung der Familiengruppe des DAV Moosburg ausgeschrieben werden: das traditionelle Anklettern am künstlichen Felsen in Mainburg!

Am 13.06.2021 machten sich vier Moosburger Familien auf, die angestaubten Kletterkenntnisse wieder in Natura aufzufrischen. Aber Kletten ist wohl wie Radlfahren – einmal gelernt, hat der Körper und Geist doch viele Abläufe gespeichert und schnell ist man wieder „drin“. So konnten die Kinder den Kletterfels von allen Seiten ohne Probleme erklimmen. Auch der ein oder andere Erwachsene wagte sich solchermaßen motiviert wieder an die künstlichen Griffe.

Gestärkt von den mitgebrachten Brotzeiten und Schleckereien lieferten sich die Kinder zum Schluss noch einen Wettstreit im Sprintklettern und sausten wie die Geckos aufs Kommando „1,2 und los“ die Wand hoch, bis sie von zig Routen und der Sommerhitze geschafft waren.

Es war ein gelungener Auftakt für die (Berg-)Saison der Familiengruppe! Vielen Dank an dieser Stelle auch an die Sektion Mainburg, die uns jedes Jahr den Kletterfelsen kostenlos zur Verfügung stellt.

                                                     

 

                                            

Traditionelles Ski-Wochenende der Familiengruppe